Exchange 2007 Migration zu Exchange 2010

Nachdem der neue Mail-Server aufgesetzt wurde, sind heute einige Vorbereitungen zur Migration getroffen worden.

1. Die OWA-Url von Exchange 2007 wurde auf oldmail.domain.de geändert und ein neues Zertifikat dafür ausgestellt mit dem Befehl New-ExchangeCertificate -GenerateRequest -SubjectName „c=DE, o=domain, cn=oldmail.domain.de“ -DomainName oldmail.domain, owa, mailserver, mailserver.domain.de, autodiscover.domain.de, autodiscover.domain.de,  -PrivateKeyExportable $true -Path c:newe2007cert.req generiert.

2. Nachdem die Anforderung von der Zertifizierungsstelle genehmigt wurde, ist das Zertifikat mit import-exchangecertificate eingefügt und auf die Standarddienste zugelassen.

Somit ist gewährleistet, dass User deren Postfach noch auf dem alten Server laufen, dennoch auf Ihre Mails über OWA zugreifen können. Der nächste Schritt ist die Installaton von Exchange 2010. Aufgrund der kleinen Umgebung und der geringen Auslastung habe ich mich dazu entschieden, alle Rollen auf einem Server zu installieren.

Hier nun einige Screenshots von der Installation:

Installationsauswahl Exchange Setup

Nachdem die Installationsschritte durchgeführt wurden, werden die Vorrausetzungen geprüft. Dabei traten einige Fehler auf, siehe folgendes Bild.

Exchange 2010 Abschliessende Überprüfung
Exchange 2010 Abschliessende Überprüfung

Hauptsächlicher Kritikpunkt war das Fehlen des Microsoft Filter Pack, welches anschließend nach installiert wurde. Außerdem musste der Startmodus von „NetTcpPortSharing“ auf Automatisch gesetzt werden.

Nachdem diese Konfigurationseinstellung vorgenommen wurde, sah die erneute Prüfung nun ok aus und alle Konfigruationseinstellungen wurden übernommen und installiert. Wenn das Setup erfolgreich abgeschlossen wird, schau das ganze folgedermaßen auch

E2010 Erfolgreiche Installation

1. Start der Exchange Verwaltungskonsole

Exchange 2010 Verwaltungskonsole

Dies war der Abschluss der Installation des Exchange 2010. Nun müssen die Konfigurationseinstellungen vorgenommen werden, unter anderem muss außerdem der Forefront Security for Exchange installiert, die Postfächer verschoben und die Zertifikate geprüft werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .