VM aus dem SCVMM entfernen ohne Löschen der VHD`s

Bei der Migration einer Debian-Maschine wurden nur die vmdk-Files in vhd transferiert. Danach bekamm ich vom SCVMM einen Timeoutfehler (Error 3101) angezeigt. Die Maschine wurde zwar im Hyper-V-Manager erstellt, aber ohne Konfiguration der Hardware. Da die VHD`s nun vorhanden waren, wollte ich diese nicht löschen oder einen Neustart versuchen.

So konnte ich im Hyper-V-Manager die Hardware hinzufügen und die VM danach starten und die restlichen SChritte aus dem vorherigen Artikel durchführen und die Migration war abgeschlossen.

Leider übernahm der SCVMM-Manager auch durch Aktualisierung nicht, dass die VM nun Lauffähig war. Hier blieb nur die Option „Auftrag wiederholen“ und „Löschen“Leider bietet der SCVMM keine Möglichkeit, nur den Eintrag zu löschen. Hierbei muss der Umweg über die Datenbank gegangen werden.

  1. Beenden des Virtual Machinge Manager Service.
  2. Aufrufen des SQL Management Studio, auf dem Server auf dem die SCVMM DB (Default: VirtualManageDB) abgelegt ist
  3. Öffnen der Datenbank und erweitern der Tabelle
  4. Rechtsklick auf tbl_WLC_VObject und z.B. die „obersten 200 Zeilen bearbeiten“.
  5. In der Spalte „ObjectState“ könnt ihr den Status der VM sehen. dort sucht ihr euch den Status der VM raus, die ihr entfernen wollt, in meinem Beispiel Status 310.
  6. Mit dem Skript aus dem Artikel „RemoveMissingVMs“  werden alle VMs aus der SCVMM Datenbank entfernt, die den angegebenen Status anzeigen.
  7. Ihr könnt das Skript in SQL auf die bestehende Tabelle anwenden.
  8. Nachdem das Skript ausgeführt wurde, sieht die Ausgabe z.B. so aus:

Danach könnt ihr das SQL Server Management Studio schließen und den Dienst „Virtual Machine Manager“ starten. Sobald sich die SCVMM-Konsole öffnet, fällt euch die fehlende VM auf. Diese wird durch Aktualisieren des Hosts wieder angezeigt und mit dem korrekten Status importiert.

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.