Next Server Manager Konsole – „Project Honolulu“

In den letzten Monaten konnte man den Eindruck gewinnen, dass grafische Management der Windows Server Versionen wird immer mehr durch Powershell ersetzt. Erschwerend hinzu kam, dass Windows Server Core das einzige Derivat ist, was über den Semi-annual Channel verfügbar ist. Die grafische Windows Server Version wird nur im LTSC (Long-time Service Channel) zur Verfügung gestellt.

Nun gibt es aber Abhilfe, gestern kündigte Microsoft mit der Sneak Peak 4, einer Blog Serie zum Windows Server Release 1709, das Projekt Honolulu an.

Was ist Project Honolulu

Project Honolulu wird eine web-basierte Server Manager Konsole, die es ermöglicht unterschiedliche Server Versionen zu verwalten. Dabei ist es unerheblich, ob Core oder GUI Server. Die web-basierte Konsole soll ohne Internet-Abhängigkeiten installierbar sein und auf Basis von URLs arbeiten. Dies soll ein Aufruf von jedem Client möglich machen und zukünftige Cloud Szenarien berücksichtigen.

Project Honolulu - Image by Microsft Blog
Project Honolulu – Image by Microsft Blog

Mit der Oberfläche sollen die wesentlichen Arbeiten an einem Server administrierbar sein, Troubleshooting, Konfiguration und Wartung soll darüber ermöglicht werden.

Die unter dem Projekt bereitgestellte Konsole soll auf der Ignite als Technical Preview vorgestellt werden und ab dann zum Download zur Verfügung stehen.

Auf Basis dieses Tools wird es zusätzlich eine Version für Hyper-Converged Infrastrukturen (HCI) geben, diese soll dazu geeignet sein, HCI Umgebungen zu verwalten und zu monitoren.

Ich bin gespannt, wie das Tool Live aussehen wird. Es gibt bereits erste Bilder auf dem Windows Server Blog. Ab dem 25. Oder 26.09. soll eine Developer Preview veröffentlicht werden. Sobald der Link bereitsteht, werde ich diesen hier einfügen.

Außerdem empfehle ich euch die weiteren Sneak Peaks im Windows Server Blog die einen kleinen Überblick über die Neuerungen im nächsten Windows Server Release geben.

Update

Wer seine ersten Versuche mit Project Honolulu beginnen möchte, kann sich die Preview unter folgendem Link herunterladen:

Download Project Honolulu

4 Gedanken zu „Next Server Manager Konsole – „Project Honolulu““

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .