SQL Days SQL MI Titelfolie als Bild

SQLDays 2018 – Sessioninhalt SQL Managed Instance

Soeben durfte ich die erste Session auf den SQLDays 2018 in Erding halten. In der Session habe ich den neuen SQL PaaS Dienst SQL Managed Instance vorgestellt, der seitdem 01.10. allgemein verfügbar ist. 

Während der Session ging ich daraufein, wie der Service auf Azure realisiert wird, welche Hardware und Editionen es gibt, was es mit der VNET Integration auf sich hat, Migrationsszenarien und Anbindung an die On-Prem Umgebung. Aufgrund der vielen Fragen und abschließenden Diskussion, denke ich dass es für alle Teilnehmer spannend war. Gerne freue ich mich auf abschließendes Feedback. 

Es gab noch einige abschließende Fragen:

  • Können lokale AD Konten zur Anmeldung an der SQL Managed Instance genutzt werden? 
    • Eine Authentifizierung ist über das AzureAD möglich, entweder kann ein AzureAD Cloud Only Konto zur Anmeldung genutzt werden oder es werden vorhandene Konten mittels AzureAD Connect zum AzureAD synchronisiert. Diese lassen sich anschließend ebenfalls als Login Konto angeben. 
  • Wie lassen sich Datenbanken migrieren
  • Lassen sich die Serverinstanzen managen?
    • Nein das ist nicht möglich. Es handelt sich um ein Platform-as-a-Service Dienst, damit ist nur der Zugriff auf die SQL Instanz selbst möglich. Die darunterliegenden Server werden vollständig von Microsoft verwaltet
  • Kann ich die Instanz anhalten, um Kosten zu sparen?
    • Ein anhalten des Service, um Kosten zu sparen ist nicht möglich. Ggf. lässt sich ein Powershell Skript erstellen, welches die Datenbanken sichert und die Instanz löscht. Für eine spätere  Verwendung wäre ein weiteres PS-Skript notwendig, welches ein Redeployment durchführt und die SQL DBs zurücksichert. 
SQL Days 2018 SQL Managed Instance Session Foto

Anbei eine kleine Linksammlung zur Session, die Folien findet ihr am Ende:

Die Slides zu meiner Session der SQLDays findet ihr hier:

Azure SQL Managed Instance Session on SQL Days 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.