Azure File Sync – V7 Agent Update Unterstützt nun Fileshares >=5TB

Für Azure File Sync ist eine neue Agent Version verfügbar, die einige Interessante Funktionen mitbringt. Insbesondere der lang erwartete Support für Azure Fileshares <= 5TB wird nun integriert. Die Aktualisierung erfolgt Schrittweise, daher kann es etwas dauern, bis ihr von den Verbesserungen profitiert. Allerdings gibt es auch eine Möglichkeit, das ganze zu beschleunigen.

Mit Version 7 kommen folgende Neuerungen:

  • Unterstützung für Fileshares <= 5TB
    • Die Preview für Fileshares bis zu 100TB ist in Azure für einige Regionen verfügbar, daher wird das Limit nun auch für den Agent angepasst. Außerdem unterstützt Azure File Sync nun bis zu 50 Millionen Dateien, in einem einzigen Namespace.
  • Verbesserungen in der Dateiwiederherstellung für Azure Backup
    • Individuelle wiederhergestellte Dateien über Azure Backup werden nun erkannt und schneller synchronisiert
  • Verbesserungen für Cloud Tiering
    • Das Cloud Tiering Cmdlet (Invoke-StorageSyncFileRecall) unterstützt nun File Retry count und Retry delay, ähnlich wie Robocopy.
  • Unterstützung für TLS 1.2
    • AFS unterstützt nun TLS 1.2, allerdings nur, wenn TLS 1.0 und TLS 1.1 deaktiviert wurden
  • Zahlreiche Verbesserungen für die Performance und Stabilität

Für die Aktualisierung vorhandener Agents gibt es normalerweise 3 Möglichkeiten:

  1. Das Update wird automatisch ausgerollt, sofern ihr dies bei der Agent Installation aktiviert habt.
  2. Das neue Agent Release wird über WSUS verteilt
  3. Ihr führt ein manuelles Update durch und ladet euch manuell den Azure File Sync Agent update V7 aus dem Microsoft Update Katalog herunter

Der aktuelle V7 Release befindet sich im Schrittweisen Rollout und vorhandene Server erhalten den Release daher nicht sofort, selbst wenn die Agent integrierte Update Funktionalität bei der Installation aktiviert wurde oder WSUS zuständig ist.

Möchtet ihr schon jetzt von den neuen Features profitieren bleibt nur eine manuelle Aktualisierung.

Bitte beachtet, dass ältere Agents von Zeit zu Zeit ein Ablaufdatum erhalten. Daher ist es ratsam, den Agent automatisch, Agent integriert oder über WSUS zu aktualisieren.

Links:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.