Archiv der Kategorie: MySQL

phpMyAdmin Alternative Adminer

Aufgrund des bevorstehenden SQL-Server Wechsels. Wird auch der MySQL Server in der aktuellen Version auf dem neuem Datenbankserver installiert. Da ich in der Vergangenheit doch einige Probleme mit phpMyAdmin hatte, habe ich mich nach einer Alternative umgeschaut und bin auf das vielversprechende Tool Adminer gestossen. Das erste, was bei nahezu gleichem Funktionsumfang, auffällt, ist die Downloadgröße Adminer: 334kb vs. phpMyAdmin 5,4MB als Zip Archiv.

Einen Übersichtlichen Vergleich, welche Vorteile Adminer gegenüber phpMyAdmin hat, gibt es unter www.adminer.org. Einige Vorteile die gleich auffallen, sind:

  • Funktionalität in einer php-Datei
  • Unterstützung für MySQL, MSSQL, PostgreSQL, SQLLite und Oracle
  • Mehrsprachigkeit
  • sehr klein >500kb
  • durch PlugIns erweiterbar
  • verfügbar als Plugin für WordPress, Joomla, etc.

Ich werde mir die Alternative die nächsten Tage mal anschauen und denke, dass es langsam auch Zeit wird, sich von phpMyAdmin abzuwenden. Nach mehr als 13 Jahren ist der Quellcode nicht mehr zeitgemäß und eine Überarbeitung wäre sicherlich notwendig. Auch die Anzahl an Sicherheitslücken, die im letzten Jahr geschlossen werden mussten, sind deutlich höher als bei Adminer. Allerdings muss man dies in Relation sehen, da phpMyAdmin derzeit wesentlich häufiger eingesetzt wird, als Adminer. Dennoch halte ich es für eine gute Alternative.

Wer noch etwas mehr Informationen sucht, wird auch bei Typo3News fündig.

Verlust der MySQL-DB`s

Durch die Migration von 32 auf 64Bit sind die MySQL-DB`s verloren gegangen. Das Backup hat leider nicht geklappt und erst danach wurde festgestellt, dass die DB`s beschädigt sind. Der Versuch einer Wiederherstellung auf dem Volume schlug fehl.

Glücklicherweise sind kaum Daten verloren gegangen. Allerdings hat der Serverblog ordentlich gelitten, da ausgerechnet hier der größte Zeitraum fehlt und in diesem Zeitraum einiges passiert ist.

Es wird mit verschiedenen Tools versucht, die DB`s noch wiederherzustellen. Ob dies klappt, ist ungewiss.