Archiv der Kategorie: Freizeit

Die Ärzte – Das Ende ist… in Oberhausen

Nachdem wir in der letzten Woche sehr kurzfristig noch Karten für „Die Ärzte“ in Oberhausen bekommen haben, war es gestern soweit und wir konnten zum Konzert.

Die Ärzte KoPi Arena Oberhausen

Leider hielt uns das Pfingstwochenende noch ein wenig, durch einen 40km langen Stau auf der A3, von dem Ziel Oberhausen ab und so waren wir mehr als 2h unterwegs, bis wir das Centro erreichten. Nach einer guten Stärkung an dem schönen Aussenbereich machten wir uns gleich auf dem Weg in die König Pils Arena und gegen 20:15 durften wir auch schon die Ärzte auf der Bühne sehen.

Das Programm bestand sowohl aus den neuen Hits, wie Captain Metal auch aus allen anderen Hitklassikern, wie Schrei nach Liebe oder Junge. Insgesamt wurde dem Publikum 3,5h Bühnenprogramm natürlich Live gesungen, geboten. Davon können sich so einige BAnds ruhig mal was abschauen.

Wir waren erneut sehr begeistert und können nur jedem empfehlen die Ärzte zumindest einmal Live bei einem Konzert zu erleben. Es ist schon eine tolle Show, die Farin und Bella B. veranstalten und stets Lustig anzuschauen.

Einige Impressionen vom Konzert könnt ihr in der Mediathek finden.

Viel Spaß dabei.

Battle Ship im Wake Up Kino

Neben den ganzen Ausarbeitungen, die für die Uni anstehen, hatten wir heut ein wenig Zeit um uns einen Kinofilm anzuschauen. Da wir Abends soviel mit der Uni zu tun haben, sind wir zu dem Schluss gekommen das Kino am Morgen wesentlich entspannter ist 😉

So haben wir uns heut um 06:00 am Kinopolis in Bad Godesberg getroffen um die Preview von Battleship zu sehen. Eine sehr coole Actionkomödie im Stil von Transformers, in der die moderne Art von Schiffe versenken präsentiert wird. Allein der Einstieg in den Film ist einfach super und sehr lustig. Es lässt sich Storymäßig eindeutig ein Roter Faden erkennen, auch wenn man von der Story natürlich nicht zu viel erwarten sollte 😉

Sehr Empfehlenswertes Actionkino, welches morgens um 06:00 Uhr fast doppelt soviel Spaß macht, wenn man beim verlassen des Kinosaals fast erblindet, da einen die Sonne so schön anlacht. 🙂

Das ganze für 3€ inklusive Kaffee und Donut, besser geht`s nicht. Und nun geht`s auf zur Vorlesung Informationsmanagement.

 

Update: Wer zur Abwechslung vernichtende Kritik lesen möchte, die ich so nicht teilen kann, wird bei Spiegel Online fündig.

 

Kino Preview Headhunters

Nach der heutigen Geschäftsprozessmanagement Klausur habe ich mich schon auf die Kino Preview von Headhunter heut Abend im Cinedom gefreut. Das Schöne an den Previews ist ja, diese sind fast kostenlos und beginnen direkt, ohne Nervige, Werbung.

Der Einstieg in den Film begann mit einem 1,68m hohen Mann, der was zu kompensieren hat, wie er selbst sagt. Nach einer kurzen Einführung durch den Hauptdarsteller ging es auch schon direkt in einen atemberaubenden, actionreichen, nicht vorhersehbaren, spannenden Actionthriller, der für mich der bisher beste Kinofilm des Jahres war. Zunächst sah der Film nach altbekannten Themen aus, ein Kunsträuber der über seinen Job herausfindet, wann die Gemäldebesitzer nicht daheim sind und diese ausraubt, doch dann hörte es auch schon auf. Nach kurzer Zeit war es ein Kampf zwischen zwei Männern. Auf der einen Seite, der Killer, der scheinbar immer einen Schritt voraus ist und auf der anderen Seite der Gejagte, der einen unglaublichen Überlebenswillen hat. Doch die Sprunghaften Wandlungen im Film zeigten zu keiner Zeit, eine 08/15 Film, sondern einen Interessanten und tollen unvorhersehbaren Thriller.

Ich möchte hier keine weiteren Inhalte vom Film nennen, nur so viel sei gesagt, das Leben eines Headhunters ist alles andere als Langweilig 😉 Der Film hatte eine wirklich gute Story, die an keinem Punkt des Films vorhersehbar war, der Spannungsbogen wurde bis zuletzt aufrechterhalten. Ein paar Szenen waren vielleicht ein wenig direkt gezeigt, insgesamt bin ich aber sehr überzeugt und kann allen, die Freude an einem Thriller, gewürzt mit jeder Menge Action und Spannung haben, diesen Film empfehlen.

Anbei noch ein Link zum Trailer. Leider sagt dieser aufgrund des sich ständig änderbaren Verlaufs nur wenig über den Film aus. Trailer Headhunters

 

Solltet ihr euch den Film anschauen, dann postet doch mal, wie ihr diesen fandet. Viel Spaß bei Headhunters, der ab 15.03.2012 in den Kinos läuft.

 

Schiesserei Bonnerstraße Ecke Marktstraße

Ja, so kann’s gehen. Eben saß ich noch im Auto mit Jessy vom HBF Köln und wir lachten so ein wenig über das Schauspiel, welches sich vor uns abspielte und scherzten darüber, dass man gar kein Fernsehen schauen muss.
So fuhr ich danach Richtung Wohnung und kam aber nur bis zur Kreuzung Marktstraße/Bonner Straße neben dem Rewe. Vor mir versperrten ca. 5 Polizeiwagen die Kreuzung. Trassier Band tat das übrige. Nicht mal die Straßenseite dürften Fußgänger wechseln… Was war passiert?
Ein Mitbürger hat sich wohl eine Schiesserei mit der Polizei geliefert. Zunächst war er in der Markthalle und versuchte sein Auto zu erreichen um damit zu fliehen. Dabei Schoss er wohl auf die Polizei und er zurück. Trotzdem erreichte er sein Fahrzeug und versuchte über die Bonner Straße Richtung Autobahn zu fliehen. Allerdings waren die Kreuzungen bereits gesperrt und vermutlich dass SEK vor Ort. Als er über die Kreuzung fuhr, wurde mehrmals auf das Fahrzeug geschossen. Eine Kugel traf den Fahrer und dieser verlor die Kontrolle und kam an Bordsteinkante zum Stehen.

Schwer verletzt wurde der Fahrer mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht. Die Kreuzung blieb bis auf weiteres gesperrt, da die Spurensicherung noch nicht vor Ort war.
Busse blockierten die Zufahrt von der Schönhauser Straße vom Rheinufer kommend, dumm nur, dass ich hinter dieser Barriere stand. Aber der Busfahrer war so freundlich und lies mich doch wieder abziehen.

Palm Pre Plus Update webOS 2.1

Nachdem seit einiger Zeit das neue webOS Update 2.1 für einige Palm Pre Plus Modelle verfügbar ist, habe ich mal auf der Seite von HP geschaut, ob die Seriennummer meines Geräts ebenfalls zu den glücklichen Geräten gehört und siehe da, auch für mein Gerät ist das Update verfügbar.

Zunächst einmal muss man sich erneut damit anfreunden, dass die SMS und Anruferlisten beim Update gelöscht werden. Leider hat die Installation vom Palm Pre Backup Utility bei mir zwar funktioniert, aber die Anwendung liess sich nicht nutzen. So habe ich eine manuelle Sicherung der Datenbank durchgeführt. In wieweit die Daten daraus exportierbar sind, bleibt abzuwarten.

Nachdem ich das Update gestartet habe, erhielt ich eine Fehlermeldung bei dem Versuch dieses durchzuführen. Um das Problem zu beheben, habe ich zwei Maßnahmen ergriffen:
– Prüfen und Abschalten des Entwickler-Modus, falls dieser aktiv ist
– Folgende Anleitung hat mir geholfen:
1. USB-Kabel ans Ladegerät und Ladegerät an eine Steckdose stecken.

2. Das Telefon ausschalten (Ausschalter gedrückt halten).

3. Akku entfernen und erneut einsetzen.

4. Drücken und halten der Taste Lauter und anschließen des USB-Kabel ans Telefon.

5. Die Taste „Lauter“ kann losgelassen werden, sobald der Bildschirm mit dem großen USB-Symbol angezeigt wird.

6. Nun das Telefon an den Computer anschließen und das Update erneut ausführen.

Palm Pre Update webOS 2.1
Palm Pre Update webOS 2.1

Bei mir lief das Update nach der Anleitung einwandfrei durch. Das erste was nachdem Update auffällt, ist das Startsymbol welches nun nicht mehr „Palm“ anzeigt sondern „HP“.

Erste Eindrücke:

– Insgesamt wurde alles ein wenig augehübscht und einige Hintergründe und ähnliches sehen deutlich moderner aus
– Applikationen starten, gefühlt, etwas schneller
– es sind einige Applikationen dazu gekommen
– die Zusammenfassung von Karten einer Anwendung zu einem Stapel gefällt sehr gut
– die Applikation Quickoffice macht zunächst auch einen guten Eindruck

Weitere Details werde ich noch schreiben, z.B. Veränderung der Akkulaufzeit und Performance).

Schönes Schneewochenende in Erfurt

Nachdem die Wartezeit am HBF Erfurt vorüber war und Jessica mit ca. 1h Verspätung ankam. Wurden wir von Marco direkt abgeholt und konnten so erst mal bei ihm daheim ein Kaffee trinken und seine Freundin Nadine kennenlernen.
Danach machten wir uns auf zur Stadtbesichtigung von Erfurt. Unser Weg führte uns zunächst über den Petersberg, auf dem eine Verteidigungsfestung gebaut wurde. Hierbei war Nadine eine perfekte Reiseführerin. Sie erzählte zunächst viel über den Bau und den Hintergrund und einiges mehr. So ging es zunächst in die City zu einer Stadtbesichtigung, bei der Nadine eine perfekte Stadtführerin war. So stand der Dom ebenso auf dem Programm, wie auch die Altstadt.
Nach diesen Interessanten Eindrücken von einer Stadt, die definitiv einen Besuch wert ist, führte unser Weg, sehr zur Freude von Jessica über den Weihnachtsmarkt. Hier verbrachten wir doch noch das ein oder andere Stündchen und tranken dabei den einen oder anderen Glühwein. Da es viele kleinere Einkaufsläden und Hütten gab, konnte man sich einige Dekorationen für das bevorstehende Fest anschauen. Einige Wanderten nach der Kasse auch direkt in unsere Tasche.
Danach waren die Füße langsam festgefroren und die Kälte machte sich so langsam bemerkbar, so dass wir zunächst wieder zurück zur Marcos Wohnung gingen. Dort verbrachten wir einen sehr Lustigen Abend.
Der nächste Tag stand im Zeichen der Geschichte. So führen wir bereits gegen 11:00 Uhr zum KZ Buchenwalde um uns die Geschichte des grausamen Ortes ein wenig näher anzuschauen. Der Weg, von der Hauptstraße dorthin war mit einigen Denkmälern gesät. Durch die weiße Landschaft und den langen Weg durch den Wald kam man sich schon, wie an einem anderen Ort vor. Als wir den Parkplatz erreichten, war das erste was wir sahen, eine Jugendbegegnungsstätte. Ob dies ein geeigneter Ort dafür ist, bezweifele ich doch ein wenig. Wir machten eine ausgedehnte Besichtigung über das Gelände und durch die Kälte und den Schnee mochte man sich gar nicht vorstellen, wie die Zustände vor 66 Jahren waren. Eine Besichtigung durch die Effektenkammer führte durch eine 3 Stöckige Ausstellung und zeigte viel von den einzelnen Personen die hier agiert haben. Eine Geschichte Beispielsweise von einem praktizierenden Arzt, der nach dem Krieg mehrfach zum Tode verurteilt wurde, danach wurde die Strafe zu Lebenslanger Haft umgewandelt und 10 Jahre später wurde dieser Arzt entlassen. Er praktizierte noch einige Zeit in München. Wie so was möglich war, möchte ich mir gar nicht vorstellen. Die Zeit verging sehr schnell an diesem Bedrückenden Ort, so dass wir uns nach der Ausstellung auf den Rückweg machten.
Ein kurze Pause bei Marco und Nadine und schon ging es wieder nach Dresden zurück. So bleibt uns nur zu sagen, vielen Dank für das tolle Wochenende. Bilder folgen später. Diese werden zunächst sortiert und hochgeladen.

Süsse Weichnachtseinkäufe in Aachen

Am Wochenende gings in Aachen erst mal los in die schönen Werksläden von Lindt, Bahlsen und Lambertz. Normalerweise sind diese immer übervoll, da Busweise Touristen aus allen Herrenländer kommen und dort einkaufen.
Zum Glück hatten wir aber gegen 16Uhr kaum Probleme und so konnten wir durch vergleichsweise wenig Andrang gut shoppen. Das hatte allerdings auch seinen Nachteil, wir haben noch nie soviel Süssigkeiten gekauft, wie dieses mal. Aber zur Ehrenrettung können wir sagen, dass wir sehr Harmlos sind. Andere schleppen dort Karton- bzw. Wagenweise Süsswaren raus. Kurz danach bei Lambartz standen wir an der Kasse und in diesem Moment kamen 2 Busse auf dem Hof gefahren und es stiegen ca. 150 Leute aus.
Na man gut, dass wir schon fertig waren.
Anbei noch ein Bild, leider kommt der Rucksack nicht so zur Geltung 🙂

Süsser Weihnachtseinkauf in Aachen