Archiv der Kategorie: IIS

IIS 7 / 7.5 Hosting mehrere SSL-Seiten auf einer IP

Mit dem Webservern kann man auf Port 80 mehrere Domänen auf einer IP-Adresse, anhand des Hostnamen, hosten. Dies ist allerdings bei HTTPS-Verbindungen schwierig, da der Hostname ja durch das Zertifikat bereits ausgestellt wird und mehrere Hostnamen nicht zusammen mit einem Port und einer IP laufen können.
Es gibt allerdings einen Weg, wie man mehrere SSL-Verbindungen mit einem Webserver und einer IP realisieren kann.

Vorraussetzungen:

  • Ein Wildcard-Zertifikat (*.domain.de)
  • IP-Adresse für das Hosting mehrere Webseiten
  • Min. 2 Webseiten auf Port 80 mit Hostnamen (SSL-Hostname wird nachgetragen)

Um das ganze nun zu realisieren:

  • Eine Commando-Zeile mit administrativen Rechten aufrufen
  • Ins Verzeichnis C:WindowsSystem32inetsrv wechseln
  • Folgendes Kommando eingeben (ersetzen von {Sitename}, {IP} und {Hostheader} mit den gewünschten Werten)
    • appcmd set site /site.name:{SITENAME} /+bindings [protocol='https',bindingInformation='{IP}:443:{HOSTHEADER}']
    • appcmd set site /site.name:IIS Seitenname /+bindings.[protocol=’https‘,bindingInformation=’*:80:www.domain.de‘]
  • Zertifikat im IIS Manager prüfen, kann geändert werden, allerdings kann der Hostheader nicht angepasst werden

Mit diesem wenigen Handgriffen könnt ihr nun mehrere Webseiten, über HTTPS, auf einem Webserver zugänglich machen.

Um eine bestehende SSL-Verbindung zu ändern:

  • appcmd set site /site.name:{SITENAME} /bindings.[protocol='https',bindingInformation='{IP}:443:{HOSTHEADER}'].bindingInformation:{NEWIP}:443:{NEWHOSTHEADER}
  • appcmd set site /site.name:“Default Web Site“ /bindings.[protocol=’https‘,bindingInformation=’10.0.1.100:443:web1.f1nalbyte.de‘].bindingInformation:*:443:web1.f1nalbyte.de

siehe auch: http://www.sslshopper.com/article-ssl-host-headers-in-iis-7.html oder http://toastergremlin.com/?p=308

Installation von Galleryserverpro

Nach einiger Recherche für ein Galleryalternative zu Tinywebgallery bin ich auf Galleryserverpro gestossen. Im Gegensatz zu Tinyweb basiert Galleryserverpro allerdings auf .Net und MS SQLLite / MS SQL Server und benötigt den IIS 6.0/7.0 oder höher als Webserver.

Nach dem ich mir die Demo angeschaut habe, hat mir das ganze einfach besser gefallen, als die bisherige Tinywebgallery. Ausserdem hatte ich mit den bisherigen Bildern von unserem Urlaub immer wieder Probleme. So habe ich mich entschieden heut Galleryserverpro zu installieren. Leider machte der IIS 7.5 ein wenig ärger und lies mich nur mit ein wenig Aufwand ein seperate Serviceaccount für den Application Pool angeben. So musste ich letztendlich den ehemaligen SPS Farmadmin Account verwenden, dieser scheint im System mehr Rechte zu haben. Das werde ichaber noch ändern, habe mir bereits mit „icacls“ ein Auszug der Filesystemrechte gezogen und werde diese in den nächsten Tagen abgleichen.

Nachdem dieses Problem gelöst war, lief die Installation Problemlos. Bei der Insallation bin ich nach der sehr guten Dokumentation vorgegangen und hatte so auch keine Probleme. Nun haben wir eine, meiner Meinung nach, sehr professionelle Gallerie auf unseren Webspace die auch für viele Anwendungen verwendet werden kann.

Noch ein kleines Bild:

www.perupagos.de/mediathek

Exchange 2010 – IIS Fehlermeldung Verwaltungskonsole

Beim öffnen der Verwaltungskonsole auf dem Exchange 2010 kam es unter dem Punkt Serverkonfiguration -> ClientAccess zur folgenden Fehlermeldung:

Microsoft.Exchange.Management.Metabase.IISGeneralCOMException:

Um den Fehler zu bereinigen muss die Gruppe Exchange 2010 „Exchange Trusted Subsystem“ Lokale Administratorenrechte auf allen Exchange Servern innerhalb der Organisation haben. Ob dieser Fehler mit einer anderen Lösung zu bereinigen ist, habe ich derzeit noch nicht in Erfahrung bringen können.