Schlagwort-Archive: Köln

Kino Preview Headhunters

Nach der heutigen Geschäftsprozessmanagement Klausur habe ich mich schon auf die Kino Preview von Headhunter heut Abend im Cinedom gefreut. Das Schöne an den Previews ist ja, diese sind fast kostenlos und beginnen direkt, ohne Nervige, Werbung.

Der Einstieg in den Film begann mit einem 1,68m hohen Mann, der was zu kompensieren hat, wie er selbst sagt. Nach einer kurzen Einführung durch den Hauptdarsteller ging es auch schon direkt in einen atemberaubenden, actionreichen, nicht vorhersehbaren, spannenden Actionthriller, der für mich der bisher beste Kinofilm des Jahres war. Zunächst sah der Film nach altbekannten Themen aus, ein Kunsträuber der über seinen Job herausfindet, wann die Gemäldebesitzer nicht daheim sind und diese ausraubt, doch dann hörte es auch schon auf. Nach kurzer Zeit war es ein Kampf zwischen zwei Männern. Auf der einen Seite, der Killer, der scheinbar immer einen Schritt voraus ist und auf der anderen Seite der Gejagte, der einen unglaublichen Überlebenswillen hat. Doch die Sprunghaften Wandlungen im Film zeigten zu keiner Zeit, eine 08/15 Film, sondern einen Interessanten und tollen unvorhersehbaren Thriller.

Ich möchte hier keine weiteren Inhalte vom Film nennen, nur so viel sei gesagt, das Leben eines Headhunters ist alles andere als Langweilig 😉 Der Film hatte eine wirklich gute Story, die an keinem Punkt des Films vorhersehbar war, der Spannungsbogen wurde bis zuletzt aufrechterhalten. Ein paar Szenen waren vielleicht ein wenig direkt gezeigt, insgesamt bin ich aber sehr überzeugt und kann allen, die Freude an einem Thriller, gewürzt mit jeder Menge Action und Spannung haben, diesen Film empfehlen.

Anbei noch ein Link zum Trailer. Leider sagt dieser aufgrund des sich ständig änderbaren Verlaufs nur wenig über den Film aus. Trailer Headhunters

 

Solltet ihr euch den Film anschauen, dann postet doch mal, wie ihr diesen fandet. Viel Spaß bei Headhunters, der ab 15.03.2012 in den Kinos läuft.

 

Schiesserei Bonnerstraße Ecke Marktstraße

Ja, so kann’s gehen. Eben saß ich noch im Auto mit Jessy vom HBF Köln und wir lachten so ein wenig über das Schauspiel, welches sich vor uns abspielte und scherzten darüber, dass man gar kein Fernsehen schauen muss.
So fuhr ich danach Richtung Wohnung und kam aber nur bis zur Kreuzung Marktstraße/Bonner Straße neben dem Rewe. Vor mir versperrten ca. 5 Polizeiwagen die Kreuzung. Trassier Band tat das übrige. Nicht mal die Straßenseite dürften Fußgänger wechseln… Was war passiert?
Ein Mitbürger hat sich wohl eine Schiesserei mit der Polizei geliefert. Zunächst war er in der Markthalle und versuchte sein Auto zu erreichen um damit zu fliehen. Dabei Schoss er wohl auf die Polizei und er zurück. Trotzdem erreichte er sein Fahrzeug und versuchte über die Bonner Straße Richtung Autobahn zu fliehen. Allerdings waren die Kreuzungen bereits gesperrt und vermutlich dass SEK vor Ort. Als er über die Kreuzung fuhr, wurde mehrmals auf das Fahrzeug geschossen. Eine Kugel traf den Fahrer und dieser verlor die Kontrolle und kam an Bordsteinkante zum Stehen.

Schwer verletzt wurde der Fahrer mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht. Die Kreuzung blieb bis auf weiteres gesperrt, da die Spurensicherung noch nicht vor Ort war.
Busse blockierten die Zufahrt von der Schönhauser Straße vom Rheinufer kommend, dumm nur, dass ich hinter dieser Barriere stand. Aber der Busfahrer war so freundlich und lies mich doch wieder abziehen.